Gynäkologie
Kantonsspital Baden

REVIEW SCHREIBEN

Das KSB bietet rund 300'000 Einwohnerinnen und Einwohnern im östlichen Teil des Kantons Aargau eine wohnortsnahe und sichere Gesundheitsversorgung. Sie profitieren von einer Hightech-Medizin auf höchstem Niveau. Modernste Technik ersetzt KSB, aber das Gespräch mit Betroffenen. Wir hören auf ihre Wünsche und Anliegen.



Kantonsspital Baden

Im Ergel 1

5404 Baden

Webseite




Reviews (3)

Fach- und Kaderärzte
Das KSB ist ein fairer Arbeitgeber.
Die Klinikleitung der Frauenklinik ist äusserst kompetent und es herrscht ein sehr angenehmes Arbeitsklima mit konstruktiver Fehlerkultur. Die Vorgesetzten sind bemüht den Oberärzten eine realistische Aus-und Weiterbildung zu ermöglichen. Die Hierarchie ist insgesamt flach, der Umgang ist kollegial. Bei unklaren Fällen steht das Kader stets zur Verfügung.

Weiterempfehlung:

Arbeitsbedingungen
Weiterbildung / Teaching
Teamatmosphäre
Vorgesetzte
Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Administration / Arbeitsabläufe
Work-Life Balance


Als Arbeitgeber dieses Review kommentieren? Jetzt das Login für Ihr kostenloses Arbeitgeberprofil beantragen.


Assistenzärzte
Die Frauenklinik am KSB ist eine sehr gute Abteilung für eine breite und strukturierte Ausbildung auf dem Weg zum Facharzt. Es gibt ein fixes Rotationssystem: Geburtsklinik, Gynäkologie und Ambulatorium/Notfall, die man nacheinander durchläuft. Entsprechend können alle Assistenten in jedem Bereich ausgebildet werden und die notwendigen Eingriffe/Untersuchungen für den Facharztkatalog sammeln.
Zu den Oberärzten, der Führungsebene und der Pflege besteht ein freundliches Verhältnis.
Als Assistent wird man in Spezialsprechstunden (u.a. Senologie, Beckenboden, Dysplasie, Kinderwunsch/Endokrinologie) fix eingesetzt.

Weiterempfehlung:

Arbeitsbedingungen
Weiterbildung / Teaching
Teamatmosphäre
Vorgesetzte
Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Administration / Arbeitsabläufe
Work-Life Balance


Als Arbeitgeber dieses Review kommentieren? Jetzt das Login für Ihr kostenloses Arbeitgeberprofil beantragen.


Unterassistenten
Die AAs schienen allgemein ziemlich gestresst und überfordert, obwohl wir UAs oft später das Haus verliessen als die AAs... Man wird nur einer Station und keinem AA zugeteilt, so kann man nur hoffen, dass der vorige UA einem gut einführt, was zu tun ist:
- Gebs: SS-Kontrollen durchführen und Berichte aktualisieren, Geburtsverläufe/berichte verfassen
- Wochenbett: Austrittsgespräch und Austrittsberichte formulieren (hier bist du quasi alleine auf dich gestellt)
- allg. Gyn: Austrittsberichte schreiben, im OP assistieren, Eintrittsgespräche (wobei die Eintrittsuntersuchung dann der AA macht, weil gynäkologisch zu heikel...)
- ansonsten darf man in den Sprechstunden (Beckenboden, Brust...) je nach AA dazusitzen und bekommt evtl. auch mal ein Teaching, bei mir war dies leider aber auch sehr schwierig ("zu sensibel, hier kannst du nicht reinkommen")
Zusammenfassend muss ich leider vor allem den AAs die Schuld geben, es war allgemein sehr miese Stimmung im Team und es wurde schlecht über alle geredet. Die OAs sind sehr nett und erklären einem auch sehr gerne was. Wenn man sich bemüht und quasi aufzwängt, kann man evtl. auch noch mehr rausholen...

Weiterempfehlung:

Arbeitsbedingungen
Weiterbildung / Teaching
Teamatmosphäre
Vorgesetzte
Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Administration / Arbeitsabläufe
Work-Life Balance


Als Arbeitgeber dieses Review kommentieren? Jetzt das Login für Ihr kostenloses Arbeitgeberprofil beantragen.




Hast Du hier gearbeitet?

Hilf Deinen Kolleginnen und Kollegen und schreibe ein Review.

REVIEW SCHREIBEN



Facts & Figures

Jahreslöhne

Lohn Assistenzarzt /-ärztin ab Staats: CHF 91'000.-
Lohn Assistenzarzt /-ärztin im 3. WB-Jahr: CHF 98'981.-
Lohn AA mit 3 Jahren Berufserfahrung: Pro Jahr Erfahrungszuwachs ca CHF 3'246 Lohnzuwachs
Lohn OA: Plus klinikindividuelle Erfolgsbeteiligung (von Anfang an)
Lohnentwicklung OA: Zuwachs mit jedem Jahr Erfahrung. Nach 3 Jahren: Richtwert CHF 24‘000
Inkonvenienzen: CHF 7.00/h von 20:00-06:00 Uhr sowie an Feiertagen und Wochenendtagen

Wochensollarbeitszeit

50 Stunden
GAV würde tiefere Sollarbeitszeiten empfehlen

Ferientage

23 Tage bis 39. Altersjahr, 25 Tage bis 49. Altersjahr

Bezahlte Weiterbildungstage

5 Tage

Mutterschaftsschutz

Geregelt gemäss GAV

Gesamtarbeitsvertrag

Link zum Originaltext

Review der Sektion
VSAO Aargau

Sehr guter interdisziplinärer ärztlicher Zusammenhalt, gute Grösse, gutes Klima

Wahlstudienjahr

Lohn UnterassistentIn / Monat: CHF 1'500.-

Personalzimmer (günstigstes): CHF 500.-


Weiterbildung (4)

Gynäkologie und Geburtshilfe, Kategorie A (4 Jahre)

Frauenklinik
Herr Martin Leonhard Heubner

fetomaternale Medizin, voll anerkannt

Frauenklinik
Herr Dr. med. Leonhard Hermann Schäffer

Operative Gynäkologie und Geburtshilfe, voll anerkannt

Frauenklinik
Herr Martin Leonhard Heubner

Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie, voll anerkannt

Frauenklinik
Herr Prof. Dr. med. Michael Kurt Hohl
Weitere Weiterbildungsstätten anzeigen (1)




Hattest du einen tollen Arbeitgeber?

Schreibe ein Review



Feedback